Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-6941
Authors: Hähl, Hermann
Title: Zur Klassifikation von 8- und 16-dimensionalen lokalkompakten Translationsebenen nach ihren Kollineationsgruppen
Issue Date: 1978
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Mathematische Zeitschrift 159 (1978), S. 259-294. URL http://dx.doi.org/10.1007/BF01214575
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-41134
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/6958
http://dx.doi.org/10.18419/opus-6941
Abstract: Eine projektive Ebene heißt topologisch, wenn der Punktraum IP und der Geradenraum 5~ so mit Topologien versehen sind, daß Schneiden und Verbinden stetige Operationen werden. In einer Theorie solcher Ebenen wird man konkrete und umfassende Resultate nur unter topologischen Zusatzvoraussetzungen erwarten können. Ahnlich wie in der Theorie der topologischen Gruppen hat sich die Forderung, daß die betrachteten Topologien lokalkompakt und zusammenhäingend sein sollen, als guter Ausgangspunkt erwiesen.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hae6.pdf2,32 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.