Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8334
Authors: Arnold, Ulli
Title: Auswirkungen veränderter Organisationsstrukturen auf die Beschaffungsstrategien
Issue Date: 1987
metadata.ubs.publikation.typ: Konferenzbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Wildemann, Horst (Hrsg.): Just-in-time-Produktion + Zulieferung : 1987. München : Gfmt, 1987. - ISBN 3-924483-64-7, S. 53-77
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-100814
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8351
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8334
Abstract: Die Generierung wirkungsvoller, neuer Beschaffungsstrategien ist letztlich von der Innovationsfähigkeit des Beschaffungsmanagement abhängig. Der hohe Stellenwert, der im JIT-Konzept gerade auch den sozialen Aspekten der Arbeitsorganisation beigelegt wird (Qualifikationsförderung; Teamstruktur; Flexibilität usw.), bildet eine hervorstechende organisationskulturelle Voraussetzung zur Entwicklung von innovativen Strategien im Beschaffungsbereich. Diese bilden eine notwendige Ergänzung der produktionsbedingten, unternehmensinternen Reorganisationsmaßnahmen.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
arn36.pdf13,04 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.